Modelle für Ihre E-Flotte

Welche E-Modelle Sie bei uns bekommen können und Tipps, wie Sie die Reichweite Ihres E-Fahrzeuges beeinflussen können, finden Sie auf dieser Seite. Nutzen Sie gerne die Möglichkeit, sich persönlich durch unser Vertriebsteam beraten zu lassen. Wir erstellen gerne gemeinsam mit Ihnen den passenden Fahrzeug-Modell-Mix (inklusive Car-Policy) für Ihren individuellen Bedarf im Unternehmen. Dadurch wird eine nachhaltige Fuhrparkflotte sichergestellt.

Kontakt aufnehmen

Kurze Strecken

Fahren Sie vor allem kurze Strecken in der Stadt, kommt der VW ID.3 ins Spiel. Dieser überzeugt durch seine Wendigkeit und sein einfaches Handling.

Jetzt Wunschmodell konfigurieren

Leistung, hohe Reichweite, Repräsentativität

Wollen Sie ein Elektroauto, das hinsichtlich Leistung, Reichweite und Repräsentativität keine Wünsche offen lässt? Wir bieten die Modellpaletten der Marken Volkswagen, Audi, ŠKODA, SEAT, CUPRA und Porsche an. Deren Flaggschiffe Audi e-tron, ŠKODA Enyaq, SEAT Leon SP, die VW ID.-Modelle sowie Porsche Taycan bewegen sich u.a. in den Segmenten Kompaktwagen und SUV.

Jetzt Wunschmodell konfigurieren

Nutzfahrzeuge

Wenn Ihr Fuhrpark laufend Güter transportiert, sind Sie mit einem Nutzfahrzeug wie dem neuem Multivan (e-Hybrid) gut beraten. Der VW ID.Buzz Cargo (geplante Einführung 2022) punktet mit seiner hohen Reichweite, die dank des Solardachs noch erweitert wird. Laden ohne Ladesäule nur mit der Kraft der Sonne. Clevere Nachhaltigkeit - auf einem ganz neuen Niveau.

Jetzt Wunschmodell konfigurieren

Vorführwagen / Gebrauchtwagen

Ihr Wunschmodell ist aktuell als Neuwagen nicht verfügbar? Kommt es bei Ihrem Wunschmodell zu längeren Lieferzeiten? Sie können bei unserem Partner Weltauto nach Ihrem Wunschauto suchen - wir finanzieren und versichern Ihren Vorführwagen bzw. Gebrauchtwagen.

Angebote entdecken

Fahrzeuge unserer Kooperationspartner

Natürlich bieten wir neben den Modellen der VW Gruppe, auch E-Fahrzeuge aller Marken an. Unser Key Account-Management Team für Kooperationsmarken berät Sie sehr gerne und organisiert für Sie Ihr maßgeschneidertes Fahrzeugangebot für Ihr emissionsfreies Fremdmarken-Wunschfahrzeug.

Jetzt Fahrzeugangebot anfordern

Reichweite, Batterie, Verbrauch & Co.

Reichweite

Eines der wichtigsten Elemente beim Thema Elektroauto ist die Reichweite. Sie bezeichnet die Strecke, die Elektro- oder Hybridfahrzeug zurücklegen kann, bevor die Batterie wieder aufgeladen werden muss. Sie ist von Modell zu Modell unterschiedlich und von mehreren Faktoren abhängig.

Kapazität der Batterie

Je größer sie ist, desto größer die Reichweite. Allerdings nimmt diese im Laufe der Zeit ab, wie man es etwa auch von Smartphones kennt. Experten meinen, dass die Akkuleistung nach etwa 100.000 Kilometern zwischen 70 % und 80 % der ursprünglichen Leistung liegt.

Verbrauch

Beim Energieverbrauch pro Kilometer geht es um die tatsächlich benötigte Leistung. Diese ist wiederum vom Gewicht des Fahrzeugs, von der Beschaffenheit der Strecke, dem Fahrstil und der elektronischen Ausstattung des jeweiligen Modells abhängig.

Äußere Einflüsse (Wetter)

Bei besonders kalten Temperaturen sinkt der Wirkungsgrad der Leistungselektronik und des Antriebsstrangs. Das bedeutet, dass die Reichweite von E-Autos im Sommer höher ist als im Winter. Grund dafür ist, dass die notwendigen chemischen Reaktionen bei Kälte langsamer ablaufen als bei höheren Temperaturen.

Reichweite: Gutes Wetter und Stadtverkehr begünstigt

Mit steigender Beliebtheit der E-Autos hat sich auch das Thema Reichweite zu einem der wichtigsten der Branche entwickelt. Worauf man bei der Reichweite achten muss, wie man sich diese ausrechnen kann und wie man sie positiv beeinflussen kann, erläutern wir Ihnen im folgenden Beispiel.

Die beiden Grafiken stellen die mögliche Reichweite von E-Autos auf zwei Ebenen dar.

In der linken Grafik wird ersichtlich, dass die Reichweite in der Stadt und bei gutem Wetter höher ist, als bei schlechtem Wetter. Selbiges gilt für die Autobahn, wenngleich die Reichweite dort kürzer ist, als in der Stadt. Grund dafür ist die höhere Geschwindigkeit, die mehr Akku-Kapazitäten erfordert.

Anhand der rechten Grafik wird deutlich, dass bei gutem Wetter die Reichweite allgemein höher ist, als bei schlechtem Wetter. Grund dafür ist abermals die höhere Akku-Kapazität, die bei tieferen Temperaturen notwendig wird.

Wie kann ich die Reichweite meines E-Autos optimieren?

Damit Sie die Reichweite eines E-Autos herausfinden können, gibt es eine einfache mathematische Formel:

Akkukapazität ÷ Verbrauch/100 km = Reichweite

Die Akkukapazität und der Verbrauch sind dabei in Kilowattstunden anzugeben. Sollten Sie diese Zahlen nicht wissen, können Sie diese in Ihrer Bedienungsanleitung nachlesen. Wichtig ist, dass das Ergebnis (in Kilometern) einen Maximalwert darstellt. Das bedeutet, dass es sich um eine Orientierungshilfe handelt und um keine garantierte Kilometerleistung. Sollte die Reichweite zu niedrig sein, gibt es ein paar Möglichkeiten, diese positiv zu beeinflussen:

Tipps für eine höhere Reichweite

Elektronik minimieren

Wenn möglich, sollten Sie während der Fahrt elektronische Geräte wie Navigationssysteme, Radio oder Klimaanlage soweit reduzieren wie nur möglich. Auf diese Weise wird die Batterie des E-Autos geschont.

Auf den richtigen Reifendruck achten

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Reifendruck. Ist er zu niedrig, wird der Rollwiderstand gesteigert und das bedeutet einen erhöhten Verbrauch.

Eigenen Fahrstil optimieren

Ständiges Bremsen und Beschleunigen erschöpft Ihre Batterie. Informieren Sie sich deshalb, welche Geschwindigkeit für Ihr Fahrzeug ideal ist und fahren Sie auf vorausschauend.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Ein Mann steht vor einem Mooncity Parkautomaten und hält sein Smartphone in der Hand.

Moon Ladestationen

Damit Sie Ihre Elektroautos optimal einsetzen können, spielt die E-Ladeinfrastruktur eine wichtige Rolle. Unser Partner MOON bietet ganzheitliche Lösungen für Ihren Fuhrpark. Von der Beratung bis zur Wartung alles aus einer Hand.

Finanzierung

Als Full-Service-Mobilitätsdienstleister kümmert sich die Porsche Bank um Ihre Fuhrparkfinanzierung. Ganz egal, ob Sie kurzfristigen oder langfristigen Mobilitätsbedarf haben – wir finden ein passendes Angebot.

Zwei Männer und eine Frau beraten sich. Dahinter steht ein weißer Audi.

TCO Vergleich

Zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Elektroautos ist es ratsam, die Gesamtkosten über die Nutzungsdauer (Total Cost of Ownership) des Fahrzeuges zu betrachten. E-Fahrzeuge können in der Summe der Betriebskosten günstiger sein als vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrenner.