Gewährleistung oder Garantie

Der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie ist auf den ersten Blick nicht immer klar. Es müssen viele Dinge beachtet werden, um die passende Leistung auch in Anspruch nehmen zu können. Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zur Gewährleistung und Garantie für Ihr Fahrzeug zusammengefasst:

Gewährleistung

Die Gewährleistung ist gesetzlich für 2 Jahre verpflichtend. Sie umfasst alle Mängel, welche schon beim Kauf vorhanden, jedoch anfangs noch unbemerkt waren. Der Verkäufer muss eine rasche, kostenlose Reparatur oder einen Austausch bei einem unbehebbaren Mangel gewährleisten. Eine Preisreduktion bis hin zu einer Vertragsauflösung ist je nach Schaden möglich.

Zu beachten ist, dass bei Neuwägen Material-, sowie Verschleißmängel gewährleistet sind und bei Gebrauchtwägen nur Materialmängel.

Garantie

Die Garantie ist eine freiwillige Zusatzleistung der Händler, Importeure oder Hersteller. Die Dauer und Bedingungen werden vom Anbieter individuell festgelegt und sollten im Vorhinein genau beachtet werden. So kann z.B. die Regelung bestimmt werden, dass Garantieleistungen nur in Kraft treten, wenn alle vorherigen Reparaturen mit Original-Ersatzteilen vorgenommen wurden oder ein regelmäßiger Service nachweisbar ist.

Gewährleistung beim Kauf eines Gebrauchtwagens

Wird ein Fahrzeug, das älter als 1 Jahr ist, bei einem Autohändler gekauft, reduziert sich der Gewährleistungsanspruch im Normalfall von 2 Jahren auf 1 Jahr. Wichtig ist, dass Sie die Gewährleistung vertraglich festhalten und ausdrücklich zustimmen, um diese auch in Anspruch nehmen zu können. Ansonsten wird diese automatisch auf 6 Monate reduziert. Beim Kauf eines Gebrauchtwagens von einem privaten Verkäufer, ist dieser dazu berechtigt, die Gewährleistung auszuschließen.

Für alle VW, Audi, Seat, Skoda Konzernfahrzeuge kann die Garantie für Neu- oder Gebrauchtfahrzeuge mit der VVD TopGarantie PLUS oder VVD TopGarantie auf bis zu 9 Jahre ab Erstzulassung verlängert werden. Alle Informationen zur VVD Garantieverlängerung finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Fahren im Winter – darauf müssen Sie achten

Wenn die Temperaturen sinken und der Schnee zu fallen beginnt, müssen Autofahrer besonders aufpassen. Wir haben Tipps & Tricks gesammelt, wie Sie auch im Winter sicher von A nach B kommen.

Mechaniker blickt in das Beifahrer-Fenster eines Autos

Frühjahrscheck für Ihr Fahrzeug

Ein umfangreicher Frühjahresputz und ein Reifenwechsel sind nach der trüben Jahreszeit nicht zu vernachlässigen. Was für Ihr Auto im Frühling besonders wichtig ist, finden Sie hier auf einen Blick zusammengefasst.

Eine Mann, eine Frau und zwei Kinder toben auf einem Feld im Sonnenuntergang herum

KFZ-Versicherung in Österreich

Jedes Fahrzeug braucht eine Versicherung, sonst ist eine Zulassung nicht möglich. Im besten Fall bleibt man immer unfallfrei – sollte jedoch trotzdem mal ein Unfall passieren, ist es gut zu wissen, optimal und rundum geschützt zu sein.