Tipps für eine erfolgreiche Probefahrt

Vor dem Autokauf sind Probefahrten unerlässlich, egal ob es sich um einen Neu- oder Gebrauchtwagenkauf handelt. Damit eine Probefahrt zielführend ist, sollten Sie sich gut darauf vorbereiten. Mit diesen Tipps erfahren Sie, ob es das richtige Auto für Sie ist.

Vor der Probefahrt

  • Überprüfen Sie, ob das Fahrzeug verkehrstauglich ist. Bei Neuwagen ist dies meistens der Fall, während bei Gebrauchten eine Kontrolle zwingend erforderlich ist.
  • Denken Sie daran, eine Begleitperson mitzunehmen, die bereits viel Erfahrung mit Autos bzw. im Autokauf hat.
  • Planen Sie die Strecke im Vorhinein und achten Sie darauf, dass der Streckenverlauf verschiedene Straßen beinhaltet, damit Sie unterschiedliche Geschwindigkeiten ausprobieren können. Dazu zählen etwa Autobahnen oder das Ortsgebiet.
  • Starten Sie den Motor kalt, denn nur so können Sie Startprobleme erkennen. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie auch die Motorhaube anfassen. Wenn sie kalt ist, ist auch der Motor kalt.

Ein wichtiger Punkt ist die Probefahrtvereinbarung, welche folgendes beinhalten soll:

  • Versicherung: Achten Sie darauf, dass das Fahrzeug während der Probefahrt versichert ist. Eine Versicherungsbestätigung inkl. ein Hinweis auf den Selbstbehalt dürfen nicht fehlen.
  • Bereits vorhandene Schäden: Halten Sie alle Vorschäden des Fahrzeuges in der Probefahrtvereinbarung fest. So können Sie im Nachhinein nicht mehr dafür verantwortlich gemacht werden.

Während der Probefahrt

  • Ihre Begleitperson kann alle positiven und negativen Auffälligkeiten vor und während der Fahrt sowie alle weiteren Fragen notieren.
  • Testen Sie das Fahrzeug mit einem unterschiedlichen Tempo. Fahren Sie im Ortsgebiet, auf der Autobahn und auf Freilandstraßen.
  • Prüfen Sie, ob das Fahrzeug auch in Ihre Garage passt.
  • Weitere Überlegungen: ist der Kofferraum groß genug? Denken Sie dabei daran, welche Gegenstände Sie in der Regel transportieren, wie zum Beispiel Kinderwagen, Sportgeräte oder ähnliches.

Nach der Probefahrt

  • Stellen Sie dem Verkäufer Ihre offenen Fragen und halten Sie eventuelle Mängel schriftlich fest.
  • Lassen Sie die Fahrt ein wenig auf sich wirken und treffen Sie Ihre Entscheidung keinesfalls übereilt, sondern wohlüberlegt.
  • Sie sollten auch noch andere Autos testen, um sie miteinander vergleichen zu können.