E-Mobilität Förderungen

Um die Mobilität nachhaltiger zu gestalten gibt es in Österreich die Möglichkeit, Förderungen für E-Mobilität zu beziehen. Diese unterscheiden sich in der Höhe, in der Art des angekauften Fahrzeugs und ob eine Privatperson oder Unternehmen einen Antrag stellt.

Kontakt aufnehmen

VORAUSSETZUNGEN E-MOBILITÄTSOFFENSIVE 2022

WELCHE MINDESTREICHWEITE & WELCHE MINDESTBEHALTEDAUER?

Reichweite über 50km & 48 Monate

WELCHE BRUTTO-LISTENPREIS OBERGRENZE?

PKW: maximal 60.000 Euro & LNF: keine

AUS WELCHEN QUELLEN MUSS DER STROM STAMMEN?

Aus 100% erneuerbaren Energieträgern

Geförderte Fahrzeugtypen (PKW)

Elektroauto mit Batterie (BEV)

Elektroauto mit Brennstoffzelle (FCEV)

Plug-in Hybrid (PHEV)

Geförderte Fahrzeugtypen (Nutzfahrzeuge)

Range Extender (REX-REEV)

Leichte E-Nutzfahrzeuge (FCEV)

Leichte E-Nutzfahrzeuge (BEV)

Weiterführende Informationen zu Fahrzeugtypen finden Sie auf unserer Seite zu den Antriebsarten.

Förderung der Ladeinfrastruktur

Nicht nur die Fahrzeuge selbst, sondern auch die Ladeinfrastruktur wird gefördert. Dabei wird unterschieden, ob die E-Ladeinfrastruktur öffentlich zugänglich ist (zum Beispiel ein Supermarkt-Parkplatz) oder nicht (zum Beispiel auf einem privaten Firmengelände).

Öffentlich zugängliche E-Ladeinfrastruktur

AC-Normalladepunkt mit mindestens 11 kW bis ≤ 22 kW pro Ladepunkt

DC-Schnellladepunkt mit < 100 kW pro Ladepunkt

DC-Schnellladepunkt mit ≥ 100 kW pro Ladepunkt

Registrierung

Zunächst ist wichtig, dass die Registrierung und die Einreichung der Förderungsanträge ausschließlich online möglich ist. Folgende Formulare stehen dafür zur Verfügung:

  1. Registrierung für Elektro-PKW
  2. Registrierung für E-Kleinbusse und leichte E-Nutzfahrzeuge
  3. Registrierung für E-Leichtfahrzeuge
  4. Registrierung für E-Ladeinfrastruktur

Die Frist zur Registrierung läuft bis längstens 31.3.2023. Allerdings ist dieser Zeitpunkt abhängig von den zur Verfügung stehenden Budgetmitteln.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Modelle & Reichweite

Sie möchten wissen, welche Elektrofahrzeuge Sie in Ihren Fuhrpark integrieren können und wie es eigentlich mit der Reichweite aussieht? Dann sind Sie hier richtig! Erfahren Sie alles über Modelle & Reichweite.

Finanzierung

Als Full-Service-Mobilitätsdienstleister kümmert sich die Porsche Bank um Ihre Fuhrparkfinanzierung. Ganz egal, ob Sie kurzfristigen oder langfristigen Mobilitätsbedarf haben – wir finden ein passendes Angebot.

Antriebsarten

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Hybridantrieb (z.B. MHEV, PHEV) und Elektroantrieb (BEV)? Welche Variante ist für Ihren Fuhrpark besser geeignet und was bedeutet eigentlich Rekuperation? Antworten dazu finden Sie hier.