Auto Leasing ohne Anzahlung » Erklärung & Co. | Porsche Bank

Leasing ohne Anzahlung

Üblicherweise wird beim Leasing zu Vertragsbeginn eine Einmalzahlung, auch Anzahlung genannt, geleistet. Diese Anzahlung muss aber nicht zwingend als Ganzes, sondern kann auch in mehreren Teilen gezahlt werden.

So muss der Leasingnehmer beim Leasing ohne Anzahlung zu Beginn des Leasingvertrags keine Sonderzahlung an den Leasinggeber leisten. Da die Anzahlung dazu dient, die Höhe der Leasingraten zu reduzieren, sind die monatlichen Kosten bei der Option ohne Anzahlung höher als beim Leasing mit Anzahlung.

Auto-Leasing ohne Anzahlung oder Sonderzahlung ist eine sehr praktische Lösung mit vielen Vorteilen, davon der größte, dass jeder sich einen Neuwagen leisten kann, da anfangs keine hohen Investitionen notwendig sind. Da die Raten über die gesamte Laufzeit unverändert bleiben, sind dem Leasingnehmer größtmögliche Transparenz sowie Planungssicherheit geboten.

Wie funktioniert Leasing ohne Anzahlung?

Sobald Sie sich für ein Leasingangebot ohne Anzahlung entschieden haben, können Sie mithilfe der Porsche Bank Händlersuche einen Händler in Ihrer Nähe aufsuchen und sich einen Leasingvertrag ausstellen lassen. Am Ende der Vertragslaufzeit geben Sie das Fahrzeug ohne weitere Zahlungen zurück, unter der Voraussetzung, dass vereinbarte Laufleistungen nicht überschritten worden sind.