Grauer Volkswagen steht vor einem Hotel

Auto Leasing

Hinter Leasing steckt ein einfacher Grundgedanke: Man schafft sich das Auto nicht an, um Eigentum zu erwerben, sondern möchte es nur für bestimmte Zwecke nutzen. Dafür muss man es nicht kaufen, sondern kann es einfach für eine bestimmte Laufzeit leasen.

Sie sind sich nicht sicher, welches Auto Sie leasen wollen, welche Leasing-Option für Sie am besten geeignet ist oder was Ihr Budget erlaubt? Lassen Sie sich von den Experten bei einem Autohändler in Ihrer Nähe beraten.

Jetzt Beratung anfordern

Unsere Leasingvarianten

Ein Mann und eine Frau gehen hinter einem schwarzen VW-Golf über die Straße

Restwert leasing

Mit dem Restwert Leasing der Porsche Bank bleiben Sie stets liquide. Steuern Sie selbst die Höhe der monatlichen Zahlung über die Laufzeit und den kalkulierten Restwert Ihres Fahrzeuges. Durch eine Eigenleistung verringert sich Ihre monatliche Leasingrate und die Gesamtbelastung. Wir bieten Ihnen alles: Fixe oder variable Verzinsung sowie auf Wunsch perfekt abgestimmte Zusatzleistungen wie Versicherung und Service.

Ein Mann und eine Frau mittleren Alters gehen an einem schwarzen AUDI Kombi vorbei

Mietleasing

Nutzen statt Besitzen lautet die Devise beim Mietleasing der Porsche Bank.

Fahren Sie Autos immer am neuesten Stand der Technik - und das komplett ohne Restwertrisiko.

Mann berät Frau am Tablet

Profitieren Sie vom Leasing-Angebot der Porsche Bank

Mit dem Auto-Leasing der Porsche Bank halten Sie im Handumdrehen den Schlüssel zu Ihrem Traumauto in der Hand. Profitieren Sie von:

  • Attraktiven Leasingraten
  • Unkomplizierter Abwicklung
  • Individuellem Angebot
  • Persönlicher Beratung
Leasingrechner

Leasing Angebote

Neuwagen leasen

Finden Sie Ihr Leasingangebot unter einer Vielzahl an Modellen der Marken VW, Audi, Skoda, Seat, VW Nutzfahrzeuge, Porsche und Cupra.

Jung-/ und Gebrauchtwagen leasen

Bei unserem Finanzierungsrechner lease me können Sie Leasing- und Kreditangebote für Jung-/ und Gebrauchtwagen entdecken.

Leasingrechner

Individuelle Leasing-Angebote für Top-Modelle zum Traumpreis finden.

Lachender Berater im dunklen Anzug erzählt einem Mann und einer Frau etwas im Schauraum eines Autohauses

Wie berechnet sich eine Leasingrate?

Die Höhe der Leasingrate wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Dazu zählen zum Beispiel die Wünsche und Möglichkeiten des Kunden. Das ist auch der Grund, warum die Raten immer unterschiedlich sind. Prinzipiell hängt sie von folgenden Komponenten ab:

  • Gewähltes Modell & Fahrzeugpreis: Je teurer der Anschaffungspreis ist, desto höher ist die Leasingrate.
  • Laufzeit des Vertrags: Je kürzer die Laufzeit ist, desto schneller sind die Raten abbezahlt.
  • Anzahlung und Sonderzahlung: Diese kann die Leasingrate senken und wird in vielen Fällen frei gewählt. Entfällt die Anzahlung oder Sonderzahlung, dann erhöht sich der monatliche Betrag.
  • Restwert: Durch den Anschaffungspreis wird der sogenannte Restwert ermittelt. Dabei handelt es sich um jenen Wert, den das Fahrzeug hat, wenn es zurückgegeben wird. Dadurch wird die Wertminderung durch die Nutzung kompensiert.
  • Zinssatz: Bei Verträgen, die mit fixen Zinsen abgeschlossen sind, ändert sich bis zum Vertragsende nichts. Verträge mit variabel vereinbarten Zinsen werden angepasst. Als Berechnungsbasis dient der 3-Monats-EURIBOR. Ändert sich dieser um mehr als 0,25%-Punkte, erfolgt eine Entgeltanpassung mit dem Monatsersten des Folgequartals.

Leasingrate senken durch Eigenleistung

Anzahlung

Mit einer Anzahlung zu Vertragsbeginn reduzieren sich Ihre monatlichen Leasingrate. Die Anzahlung darf max. 30% des Brutto-Basispreises betragen

Die ideale Variante für NoVa-Begünstigte.

Depot

Die von Ihnen geleistete Depotzahlung reduziert das Finanzierungsvolumen. Sie zahlen für das Depot keine Zinsen und minimieren damit Ihre Finanzierungskosten.

VZ-Depot

Das VZ Depot wird durch die Monate vereinbarte Laufzeit geteilt. Jeden Monat wird ein Teil des VZ-Depots anteilig auf Ihr Leasingentgelt angerechnet. Das senkt die Höhe der monatlichen Zahlungen. Am Ende der Laufzeit ist das VZ-Depot "aufgebraucht".

Ideal, wenn Sie das monatliche Entgelt so gering wie möglich halten möchten.

Häufige Fragen

Leasing

Bei einem Kredit steht der Eigentumserwerb im Vordergrund und es besteht die Möglichkeit während der Kreditlaufzeit jederzeit Sonderzahlungen zu leisten. Bei Leasing steht die Nutzung über eine definierte Laufzeit im Vordergrund. Eigentümer des Fahrzeuges bleibt die Porsche Bank.

Zusätzlich zum monatlichen Leasingentgelt sind die laufenden Betriebskosten wie Kasko- und Haftpflicht-Versicherung, motorbezogene Versicherungssteuer, Wartungs- und Reparaturkosten oder die Betankung vom Leasingnehmer zu bezahlen. Bei Vertragsabschluss fallen die gesetzliche Vertragsgebühr und die Bearbeitungskosten an.

Ein Restwert Leasing-Vertrag kann von Ihnen jederzeit schriftlich gekündigt werden. Die Differenz zwischen Auflösungswert und Gebrauchtwagenerlös wird mit Ihnen verrechnet.

Bei Mietleasing können Sie nur mit Zustimmung der Porsche Bank während der Kalkulationsbasisdauer kündigen.

Jeder, dem der Leasingnehmer das Fahrzeug zur Nutzung überlässt, darf damit fahren, wenn er die entsprechende Lenkerberechtigung besitzt. Die Weitervermietung eines Leasingfahrzeuges ist nicht gestattet.